FANDOM



  S   A   M   S   O   N   I   T   E  


1910 wäre diese Organisation ursprünglich in Denver, Colorado, USA  🇺🇸  von Jesse Shwayder gegründet (dieser Mann lebte 1882 bis 1970), vorerst wäre die Marke "Shwayder Trunk Manufacturing Company" benannt und produzierte schwerere Holztruhen


ca. um das Jahr 1916, wäre hingegen ein Gepäckstück namens "Samson" designed  •  dieser Name wäre von biblischen Erzählungen inspiriert


1931 wäre die Organisation nun "Shwayder Brothers Inc." benannt, Jesse hatte übrigens mit selbigen Shwayder-Nachname auch gesamt 4 Brüder: Mark, Benjamin, Sol und Maurice (während ersteren zwei im Jahre 1912 das Label in Person unterstützten)


1941 wäre erstmals ein koffer-ähnliches Gepäck ergänzt, der "Samsonite Streamlite"


1960 erhielt Jesse's Sohn die Leitung über die Organisation übertragen, dennoch behielt weiterhin "King David Shwayder" auch einen Anteil beim Label


1965 wäre die Marke zu "Samsonite Inc." benannt, während 1967 der ersten Polypropylen-Koffer und 1974 der erste rollbare Koffer, als Modelle umgesetzt wären


in den 1970er-Jahren wäre die Marke weltweit als Koffermarke bekannter und es gab ca. 5.000 Leute beim Personal ergänzt


1972 - 1987 hatte einer von Jesse's Neffen, genauer Irving Shwayder (dieser lebte 1922 bis 2003), den Firmenvorsitz übernommen/übertragen erhalten


1973 übernahm "Beatrice Foods Co." das Samsonite-Label, auch die 1980er wäre hingegen mit Restrukturierung und Entlassungen weniger perfekt für "Samsonite Inc."


1986 verkaufte "Beatrice Foods" die Organisation / das Label "Samsonite Inc." jedoch an "Kohlberg Kravis Roberts & Co." und diese gründete im Jahre 1987 "E-II", hierzu wäre auch "Samsonite" und weitere, benannt wären


"E-II" ging jedoch 1992 in Insolvenz, obwohl "Samsonite" immerhin Rekord-Summen erzielte


Samsonite Erfolg wäre ca. mit der erst-kürzlich neu gegründeten "Astrum International Corp." mit "Carl Icahn" und dem "Apollo Global Management" / der "Apollo Investment Corporation", mit Hauptort in Miami, Florida, USA 
🇺🇸  deutlicher & 1993 wäre auch einer der weiteren Gepäckhersteller: "American Tourister", von letzterer Organisation gekauft


der neue Hauptort der Organisation wäre nun in Warren, Rhode Island, USA 
🇺🇸  wo sich nebenbei auch die Zentrale der "American Tourister" befände


1995 teilte sich "Astrum" & die Entstehung der "Samsonite Corporation" mit Hauptort in Denver, Colorado, USA 
🇺🇸  wäre errichtet


ab Mitte des Jahres 1990 wäre eine Umstrukturierung bei Preise, Personal und Märkte umgesetzt & seit Ende der 1990er wären auch "Samsonite"-Schuhe designed zB der Marke "Black Label", jedoch wäre allgemein von Samsonite die Zusammenarbeit mit "Zeis Excelsa" im Dezember 2015 gecancelt


ab 1992 hatte sich "François Pinault" mit seiner neu-gegründeten "Holding Artemis" an der Organisation "Samsonite Inc." beteiligt


1999 wurde über die Organisation "Samsonite SpA" die Marke "Black Label" mit Teile der Bekleidung und Reisegepäck (als "Travel Wear") designed, auch wären Schuhe für Damen und Herren ergänzt  •  Samsonite setzte zunächst den ex-"Prada"-Designer Neil Barrett als Kreativdirektor für die Herrenmode von "Black Label" ein und ersetzte ihn ein Jahr danach, mit dem Mann "Gigi Vezzola", dieser wäre auch für die Damenkollektion zuständig, die Schuh-Mode designte übrigens ex-"Hogan"-Designchefin "Alberta Serantoni"


"Black Label" hatte Flagshipstores in Berlin, London, San Francisco und Mailand, jedoch die einzelnen Standorte wären dort je bis Ende der 2000er gänzlich geschlossen, da die geplanten Zielgruppen "Samsonite" nicht allzusehr als "Designer"-Gepäck/Marke empfanden - daraufhin wäre auch die Bekleidungslinie nicht mehr weiterproduziert


u.A. im Jahre 2000 hatte François 30%-Anteile der "Samsonite" (jedoch nach dem 11.09.2001 wäre vorerst weltweit weniger Reisegepäck gekauft) und bis zum Jahre 2002 wäre auch der Aktionkurs noch okay, sank kürzlich jedoch auf unter einen Dollar an der "New York Stock Exchange", in selbigen Jahr (2002) gab François seinen Anteil des Labels / der Organisation retour) & Samsonite's Börsen-Notiz wäre an der "NASDAQ" eingestellt, auch eine demnächst-mögliche Insolvenz wäre bevorstehend


ein Konsortium der 3 Beteiligung-Gesellschaften ("Bain Capital", "Ontario Teachers' Pension Plan", "Ares Management") investierte ab Mai 2003 gesamt 106 Millionen Dollar in einen Rekapitalisierungsplan, auch wäre mit den 56% der stimmberechtigten Aktien die Mehrheit ausschlaggebend


der Hauptort der "Samsonite International S.A." wäre seit 2005 in Mansfield, Massachusetts, USA 
🇺🇸  in die Nähe Bostons verlegt


ab 2006 wäre eine Kooperation mit dem Designer "Alexander McQueen" für Reisegepäck notiert, auch wäre Produktionsstätte in Denver und die meisten "Samsonite"-Fabriken in der EU in selbigen Jahr 2006


2007 wurde ein Onlineshop der "Black Label"-Kollektion umgesetzt, jedoch auch wäre im Juli 2007 die "Samsonite"-Marke von "CVC Capital Partners" (exakter dem "Private Equity"-Konsortium mit der Kredit-Gewährung der "Royal Bank Of Scotland") für 1,7 Milliarden Dollar gekauft/übernommen, als auch der Hauptort nach Luxemburg übersiedelt


"CVC" erweiterte weitere Standorte der "Samsonite"-Produkte, die Bank hielt knapp 30% an "Samsonite", jedoch "CVC" hätte immerhin 54% der Anteile & der Hauptort des Kofferherstellers wäre seither in Luxemburg 
🇱🇺  stationiert


2008 gäbe es eine Gepäck-Kooperation mit den beiden Designern "Rolf" und "Viktor" aus den Niederlanden, auch in selbigen Jahr (2008) gab es noch das Problem der Minus -1,3 Milliarden Dollar


"Samsonite" vergab im Jahre 2009 die Lizenz der "Samsonite Footwear", an die italienische Organisation "Zeis Excelsa" (diese wäre übrigens seit 2011 Eigentümer der "Bikkembergs") & "Samsonite Company Stores LLC" setzte 2009 u.A. bei der Restrukturierung die Schliessung der Hälfte der 173 "Samsonite"-Läden in den USA 
🇺🇸  um


Juni 2011 ging Samsonite durch "CVC" in der Region Hongkong 
🇭🇰  an die Börse und erzielte Erlöse von 1,25 Milliarden Dollar (ca. 882 Millionen Euro), jedoch danach sank der Anteil der "CVC"-Organisation an "Samsonite" nun auf teils weniger als 30% (auch der Anteil der "Royal Bank Of Scotland" auf knapp unter 16% und bloss 4% wären seit 2009 im Besitz des britischen "Samsonite"-CEOs, Tim Parker)  •  letzterer erzielte beim Verkauf eines Teils seiner "Samsonite"-Aktien einen Erlös von 65 Millionen Dollar


noch im Jahre 2011 wurde vorerst noch im asiatischen Raum (seit 2016 auch in der Region Deutschlands), die mittelpreisige "Samsonsite RED"-Kollektion mit Rucksäcke und Taschen für eine jüngere Zielgruppe produziert


seit 2012 gäbe es das bisherige "Black Label" als Marke eher für höherpreisiges Gepäck, als auch im asiatischen Raum in weiteren Stores ergänzt


Juli 2012 kaufte "Samsonite" den Sportgepäckhersteller "High Sierra" für 110 Millionen Dollar


August 2012 übernahm "Samsonite" den Kofferhersteller "Hartmann" für 35 Millionen Dollar, innerhalb von zwei Jahren danach wären diese weiteren Gebäude eröffnet: 25 Hartmann's im asiatischen Raum und einen Flagship-Store in Manhattan, USA


März 2014 kaufte "Samsonite" zusätzlich den Gepäckhersteller "Lipault" für ca. 20 Millionen Euro


Mai 2014 übernahm "Samsonite Speck Products" nun auch "VMG Partners" (dieser designte Schutzhüllen für Elektronikgeräte) für 85 Millionen Dollar


Juni 2014 kaufte "Samsonite" auch den Outdoor-Equipment Hersteller "Gregory Mountain Products" (ursprünglich wäre dieses Label von "Black Diamond Equipment" designed) für 85 Millionen Dollar


September 2014 ernannte "Samsonite" den Mann "Ramesh Tainwala" (dieser wäre seit 2011 übrigens Manager der Samsonite-Organisation) zum CEO und auch zu Parker's Nachfolger, letzterer wechselte hingegen zum Aufsichtsrat


März 2016 meldete "Samsonite" rück, "Tumi" mit dem 01.08.2016 für 1,8 Milliarden Dollar zu kaufen & 2016 hätte Samsonite immerhin einen Umsatz von 2,8 Milliarden Dollar vermerkt


April 2017 ergänzte Samsonite übrigens noch den Gepäck-Onlinehändler "Ebags" aus Denver für 105 Millionen Dollar zu übernehmen




Bill trug eine Umhänge/Sporttasche der Marke "Samsonite"

während der Sänger neben seinem Bruder und Vater Jörg
bei einem Urlaubsort (ca. im Jahre 2003?) posierte

&

ähnliche  Details  wären  noch  in  Planung


Community content is available under CC-BY-SA unless otherwise noted.