FANDOM






o  Blender - Magazin  o


ab dem Jahre 1994 gäbe es "Blender" (übersetzt: "Mixer")
vorerst als CD-Software für Macintosh und Windows-Geräte verfügbar


monatlich wäre darin übrigens über neue Film-Interviews, Animationen, Musikalben und Videoclips berichtet, die Redaktion bestand aus der Chefredakteurin Regina Joseph, dem Designer Jason Pearson und David Cherry, während Felix Dennis (als Organisation "Dennis Publishing") das Projekt finanziell aufbaute


preislich eher ähnlich der Audio-CD's als der Musik-Magazine, wirkte "Blender" zwar bei KünstlerInnen, KritikerInnen, als auch HändlerInnen toll, wäre jedoch eher wenig gekauft und auch die Erweiterung zum britischen Markt, wirkte nicht viel Änderung (ab 1995 wären dort 15 Ausgaben als CD ergänzt), online als Webseite wäre es im Jahre 1997 und im Jahre 1999 gäbe es noch eine Ausgabe in gedruckter Form


das Projekt wurde deshalb doch eingestellt, Dennis registrierte sich dennoch die Marke "Blender" & nach einigen Jahren entstand die Musikzeitschrift beim amerikanischen Markt


2001 wäre "Blender" als Magazin je nach 2 Monate erhältlich, ersteres Modell wäre 400.000x gedruckt (und ein Konkurrenz-Produkt zu "Vibe" und "Rolling Stone"), während es auch als Web-Ausgabe auf 'blender.com' getippt wäre


"Dennis Publishing" verkaufte "Blender" übrigens mit der Zeitschrift "Maxim" und dem "Gadget-Magazin Stuff" für ca. 250 Millionen Dollar an "Quadrangle Group", dort wäre sie von "Alpha Media Group" übernommen (diese Organisation wäre übrigens im Jahr 2007 gegründet), während die "Blender"-Druckausgabe als letzte Ausgabe im April 2009 letzteres Modell wäre







• zu den social-Media Seiten des Magazins •


als Info auf "Wikipedia", deutschsprachig und in englischer Sprache

- - -

auch als Webseite "blendermagazine.nl" &   "twitter.com/blenderonline" &   "instagram.com/BLENDERmagazine" &   "facebook.com/BLENDERmagazine"







03.03.2008 ● Casino / Roulette - Shooting


mit den Jungs der Band - als Einzelseite innerhalb diesen Wikis geplant



Community content is available under CC-BY-SA unless otherwise noted.